Ich traf Freshtorge – Teil 3

Eine frei erfundene Geschichte unserer BLOGOUT-Redakteurin Selin (14 Jahre)

Am nächsten Morgen weckt Torge Zayneb und mich: „Wacht auf, es ist Zeit zum Frühstück, in einer Stunde müssen wir nach Stuttgart, weil wir Anas Mutter besuchen gehen wollen. Also raus aus den Federn!“
Ich war plötzlich hellwach und sag: „Okay Torge, aber ähm, ich komm in drei Minuten runter, bis gleich.“ Ich renn zu Zayneb rüber: „Hey Digger, es ist wirklich wahr, beeil dich Faulpelz! Nah egal, dann fahren wir ohne dich los!“
Zayneb erwacht: „Geil, es ist wirklich wahr.“ „Ach Zayneb, danke für die Bürste. Und bye!“ „Hey Ana, gib sie wieder her!“ Ich antworte: „Nö!“ „Au!“ Ich bin gegen einen Boxsack gerannt. Torge rennt die Treppen hoch und fragt: „Was ist hier los?“ Ich stand vom Boden auf und ergreife die Wasserpistole und ich mache Torge nass. Zayneb rief: „Wasseralarm!“ Jeder hat plötzlich eine Wasserpistole in der Hand und schießt mit Wasser. „Haha, Volltreffer! Es steht Siebzehn zu Null!“ Ähm, für mich. Haha!“
„Ana? Achtung, hinter dir! Scheiße!“ Ich renn die Treppen hoch, von dort hat man den perfekten Überblick. Dort ist auch Maze. Perfekt. Nur noch gut zielen und Bam! Verdammt daneben. Mist, Zayneb hat mich getroffen. Na warte! „Okay, ihr habt gewonnen.“ Torge antwortet: „Geil, ach ja heute besuchen wir Anas Mutter, also in drei Minuten treffen wir uns am Auto.“ Zayneb rennt zu mir und sagt wie abgefahren dieses Spiel war. Oh Mann und ausgerechtnet im Haus eine Wasserschlacht. Das ist so der Hammer. Okay, ich muss mich beruhigen. Hm… „Hey Ana, wer zuerst beim Auto ist!“ „Nee ey, nicht schon wieder ein Wettrennen. Kein Bock ey!
Zayneb rennt zum Auto. Und ja, ich bin gemütlich zum Auto gelaufen. Hey schließlich besuchen wir meine Mutter.

Wir alle stiegen ins Auto ein. Torge fragt wo meine Mutter wohnt. Ich antworte: „In der schönen Stadt Stuttgart.“ Torge schrie Maze gerade an: „Fahr endlich!“ Maze schüttelt den Kopf und wir fuhren los. Zayneb ruft laut: „HALT, STOP!“ Maze bremste hart, so dass wir voll gegen unsere Sitze knallen. Zayneb sagt dann mit normaler Stimme wieder: „Wir sind in Stuttgart, herzlich willkommen.!“ „So schnell? Alter, krass!“ Maze schaut Torge belustig an. Torge fragt: „Was?“

Ich steige vom Auto aus und renne über die Straße. Zayneb, Torge und Maze steigen auch vom Auto aus. Zayneb sagt: „Hey Leute, Ana ist schon drüben.“ Torge und Maze antworten gleichzeitig: „Ach nee?!“ Torge schaut zu Maze,  er sagt: „Wenn du noch einmal mir nachsprichst, dann…“ „Was? Haha!“
„Boa ey, kommt jetzt, wir haben nicht lang Zeit, die Fahrt zurück dauert vier Stunden.“ Alle antworten: „Jaja Herr Kommissar!“ Ich öffne die Eingangstüre. Meine Mutter begrüßt uns sehr herzlich. Sie fragt uns ob wir Tee wollen.

Fortsetzung folgt!

Fotonachweis:
Ute Becker – picabay.com, CC0

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.