Ich traf Freshtorge – Teil 2

Eine frei erfundene Geschichte unserer BLOGOUT-Redakteurin Selin (14 Jahre)

Wir tun Salz dort rein und Torge stellt gerade das Brot hin. Perfekt! Wir klauen das Brot und legen es wieder in die Küche zurück. Ich zähle von drei runter. Zayneb rennt los, ohne auf mein Kommando zu warten. Sie streut Salz in die Kanne und schnappt sich das Brot: „Ich wollte gerade sagen, dass Torge in der Küche ist.“ Aber es war zu spät. Torge fragt Zayneb: „Warum hast du das ganze Brot genommen?“ Zayneb antwortet: „Äh… also das war so ein Rabe, wollte das Brot klauen. Also musste ich das Brot retten.“ Torge antwortet: „Ach ja und du wolltest das Brot retten?“„Ich denke schon. Oh mein Gott da ist der Rabe! Wieder schnell weg hier!“

Zayneb gibt das Brot her. „Hier ist nicht der Rabe. Also warte schon mal am Esstisch.“ Zayneb geht  wieder zurück zum Esstisch. Ich sag zu Zayneb: „Bis du verrückt? Du hättest auf meinem Kommando warten sollen! Egal.“ Torge und Maze kommen zu uns zum Esstisch und fragen: „Mit welchem Video sollen wir anfangen?“ Zayneb und ich antworten wie aus der Pistole geschossen: „Sandra in der Schule!“ Maze antwortet: „Geil! Ich meine cool! Also wissen wir was wir morgen machen?“ Torge schenkt sich ein Glas Wasser aus der Kanne ein. Er nimmt ein Schluck davon und muss das Wasser wieder ausspucken.  Er fragt: „Wer war das mit dem Wasser? Wer hat da Salz reingetan?“ Zayneb und ich hatten voll den Lachflash. Torge sagt: „Hahaha, sehr witzig! Hm… warte, lass uns nach dem Essen mit dem Video beginnen.“ Maze fragt: „Muss das sein?“ Torge sagt: „Ja unbedingt.“

Nach dem Essen sind wir ins Torges Filmstudio gegangen. Torge verkleidet sich wie immer als Sandra. Zayneb wird die neue Lehrerin und ich die neue Schülerin. Wir alle gehen auf Position.  „Hallo Sandra ich bin die neue Lehrerin. Mein Name ist Lang.“ Sandra fragt: „Wie lang ungefähr?“ „Ähm, Sandra, du scheinst ein guten Humor zu haben.“ Sandra antwortet: „Macht nichts, ich hab Zeit. Egal, du bekommst heute eine neue Schülerin. Ach da kommt sie auch schon. Stell dich kurz vor.“ „Okay. Hallo mein Name ist Ana, bin 14 …“ Sandra fällt Mitten ins Wort: „Können wir jetzt mit dem Unterricht anfangen? Boah ey, es ist so langweilig.“

Frau Lang Sagt: „Ach Sandra, sei nicht so egoistisch.“ „Boah ey, Entschuldigung, dass ich geboren bin.“ „Nanana Sandra, nicht im diesem Ton! Ana setz dich bitte neben Sandra!“ Sandra antwortet: „Das geht nicht, da sitzt Sascha, sie kann unter dem Waschbecken sitzen, so hässlich wie sie ist.“ Ich antworte: „Deine Sprüche sind so cool!“ Maze mischt sich ein und sagt: „Cut! Das langt fürs Erste. Aber Zayneb und Ana ihr könnt voll gut schauspielern.“ Torge stimmt zu: „Ja, ich bin voll deiner Meinung Maze.

Ach Ana, du wolltest mir noch eine Geschichte geben.“ „Hier die Geschichte, die heißt „Der verrückte Baron Münchhausen.“  Zayneb sagt: „Hier ist meine Horror-Geschichte und die heißt „Das verfluchte Krankenhaus.“ Viel Spaß beim Lesen Torge.“ Torge antwortet: „Danke, werde ich haben… Also ich meine ihr wisst, wo das Gästezimmer ist?  Die Treppe hoch und dann links die zweite Tür. Also wünsche ich euch eine angehnehme Nachtruhe.“ „Danke, dir auch.“

Zayneb und ich reden gerade während wir die Treppe hochgehen: „Hey Zayneb, ich kann es immer noch nicht glauben, dass wir hier sind und wir haben voll viel Spaß! Oder nicht?“ „Ja voll! Aber stell dir vor, es wäre nur ein Traum und es wäre keine Realität.“ „Haha, dann wäre es irgendwie ein komischer Traum, aber wir werden sehen. Ich hoffe, dass Torge und Maze unsere Geschichten gefallen. Wenn es denen nicht gefällt, weiß ich, dass ich untalentiert bin.“ „Hm… aber unserer Klasse haben die Geschichten immer gefallen, die wir geschrieben haben. Ich vermisse vor allem die Wettbewerbe, die wir gemacht haben. Und meistens hast du gewonnen.“ „Haha, ich weiß. Das war immer sehr witzig, aber ich habe dich auch mal gewinnen lassen. Sehr oft, hahaha! Was man alles für seine beste Freundin tut, oder?“ „Ja, das stimmt Ana. Da hast du recht. Ich wünsche dir eine gute Nacht.“ „Wünsche ich dir auch.“

Fortsetzung folgt!

Fotonachweis:
zaenuddinahmad67 – picabay.com, CC0

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.