Nachhaltiger reisen

„Reisen – bedeutet, zu Gast in einem anderen Land sein!“

Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wie deine Reise die Umwelt und die Kultur, die du besuchst, beeinflusst? Denn jede Reise verursacht Treibhausgase. Außerdem hat dein Besuch Auswirkungen auf die Wirtschaft vor Ort.

Dieser Artikel soll dir ein paar Anregungen und Tipps schaffen, wie du deine nächste Reise fairer gestalten kannst.

Was bedeutet „fair Reisen“?

Unter dem Begriff „fair Reisen“ oder auch „nachhaltiger Tourismus“ werden viele verschiedene Ansätze vereint, welche als Ziel ein klimafreundlicheres und sozial gerechteres Reisen haben. Das heißt, es wird einerseits auf die Umwelt, andererseits auch auf die Interessen der Einwohner:innen des Reiseortes geachtet.

Die Umweltdatenbank (www.umweltdatenbank.de/cms/lexikon/40-lexikon-n/2164-nachhaltiger-tourismus.html) definiert „nachhaltigen Tourismus“ folgendermaßen:

Als nachhaltig wird Tourismus dann angesehen, wenn er einen Umgang mit allen Ressourcen in einer Art und Weise ermöglicht, dass ökonomische, soziale und ästhetische Bedürfnisse erfüllt werden können und gleichzeitig die kulturelle Integrität, essentielle ökologische Vorgänge und die Biodiversität erhalten bleiben.

Einfache, erste Tipps, um deine nächste Reise fairer zu gestalten

  • Falls es möglich ist, versuche auf Flugreisen zu verzichten, da dieses Verkehrsmittel den größten CO2-Verbrauch hat. Wenn du noch unentschlossen bist, wo deine Reise hingehen soll, ist es eine gute Idee, zu überlegen, wo du mit der Bahn hinkommen könntest, um auf Flugreisen zu verzichten.
  • Lass dir Zeit und plane besonders für andere Kontinente eine längere Verweildauer ein.
  • Mit deiner Wahl der Unterbringung unterstützt du ganz unterschiedliche Personengruppen. Große Hotelanlagen gehören oft internationalen, großen Konzernen, während kleine oder mittelständische Hotels, Hostels oder Campingplätze oft in einheimischer Hand sind.
  • Wenn du dich für ein Hotel entscheidest, achte darauf, dass es, wenn möglich ein zertifiziert klimafreundliches Hotel ist.
  • Mache dich vor der Reise mit den Kulturen und Gebräuchen des Reiselandes vertraut und begegne den Menschen vor Ort mit Respekt.
  • Genieße regionales Essen und kaufe heimische Produkte. Dadurch lernst du nicht nur neue Speisen und Geschmacksrichtungen kennen, du hilfst auch lange Transportwege der Nahrungsmittel zu vermeiden.
  • Souvenirs sind oft nette Mitbringsel und schöne Erinnerungsgegenstände. Achte beim Kauf jedoch darauf, dass das Souvenir tatsächlich im Land hergestellt wurde, um so den lokalen Handel und das Handwerk zu stärken.

Unser Tipp: Um mehr vom Land und den Menschen vor Ort zu erleben, kannst du auch gegen Kost und Logis im Gastland mithelfen z.B. bei der Ernte auf ökologischen Höfen oder an der Rezeption eines Hostels. Dafür bekommst du gratis Übernachtung und Essen.

Weitere Informationen

Um fair zu Reisen, ist es sehr wichtig, umfangreich informiert zu sein. Die Informationsquellen unterscheiden sich bei jeder Reise. Z.B. ist es ratsam, die Webseiten des Auswärtigen Amtes und der jeweiligen Botschaften zu deinen Reiseländern um zu prüfen, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest.

Aber es gibt auch allgemeine Informationen zu dem Thema „fair Reisen“. Hier findest du eine Auswahl an Links, die dir bei der Informationsbeschaffung helfen soll:

Hast du noch Fragen?

Wenn du weitere Fragen zum Thema „fair Reisen“ hast, kannst du dich gerne an uns wenden. Wir helfen dir, dein Ziel zu erreichen! Als Stuttgarter Partner des Eurodesk-Netzwerks bieten wir dir eine unabhängige, kostenlose und umfassende Beratung.

Melde dich und vereinbare einen Termin bei unserer individuellen Auslandsberatung.

Das Projekt: Zurück – nach vorn! wird durchgeführt mit finanzieller Unterstützung des Staatsministeriums Baden-Württemberg.

Fotonachweis:
Amith Anuradha – pexels.com, CC0

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.